Regeln*

*Letzte Änderung 20.04.2020

KONZEPT

  • Das Projekt richtet sich an Kinder, die in der Schule Judo betreiben. Judo wird in Schulen im Sportunterricht oder als außerschulische Aktivität ausgeübt. Schulkinder, die in einem Verein aktiv sind, können an Judo Schools League-Wettbewerben teilnehmen.
  • Die Einführung von Judo im Schulbereich soll für alle eine positive Erfahrung sein. Wer höher hinaus will, kann an die Vereine verwiesen werden. Für diejenigen, die Judo nicht nur in der Schule betreiben, gelten besondere Wettbewerbsbedingungen.
  • Eltern und Familienmitglieder sind als Fanclub zur Teilnahme an der Veranstaltung zu animieren.
  • Teamzusammensetzung: 4 Kinder je Aktivität (beliebig gemischt: 3 Mädchen 1 Junge, 2 Jungen 2 Mädchen usw.), maximal 16 Kinder pro Team.
  • Keine Gewichtsklassen, lediglich die Altersgruppen sind einzuhalten.
  • Die teilnehmenden Schulen werden Mitglieder der Judo Schools League. Das siegreiche Schulteam auf lokaler Ebene qualifiziert sich für die nächsthöhere Ebene.
  • Ein Schulwettbewerb besteht aus 4 Aktivitäten - Theorie, Kondition, Technik und Wettspiel - abhängig von der Altersgruppe. Die in jeder Aktivität gewonnenen Punkte werden zur Ermittlung des Gewinners addiert.
  • Es ist für ein positives Umfeld zu sorgen: DABEISEIN ist wichtiger als GEWINNEN, TEAMWORK ist höher zu bewerten als INDIVIDUELLE LEISTUNG.
  • Die Reifeniveaus sind zu berücksichtigen. Daher müssen die Regeln angepasst werden, um die Teilnahme aller Reifeniveaus zu ermöglichen. Die Coaches müssen sich immer einer unterschiedlichen Reife in Bezug auf das Alter und die körperliche Entwicklung bewusst sein und diese berücksichtigen (tatsächliches Alter und körperliche Entwicklung).

 

ALTERSGRUPPEN

G1 - 7/8 Jahre

G2 - 9/10 Jahre

G3 - 11/12 Jahre

 

GRUPPE 1 (7-8 Jahre)

A1 - Theorie

A2 - Kondition

A3 - Fallübung und Technik

A4 - Wettspiel (Gürtel fassen)

 

GRUPPE 2 (9-10 Jahre)

A1 - Theorie

A2 - Kondition

A3 - Fallübung und Technik

A4 - Wettspiel (Sumo)

 

GRUPPE 3 (11-12 Jahre)

A1 - Theorie

A2 - Kondition

A3 - Fallübung und Technik

A4 - Wettspiel (Shiai Ne Waza)

 

REGELN FÜR TEAMS

  • Schulen müssen mindestens 4 Kinder aufstellen, maximal 16 Kinder je Team.
  • Ein Team besteht aus 4 Kindern pro Aktivität. Beliebige Zusammensetzung: 3 Mädchen + 1 Junge, 4 Jungen usw.
  • Eine Schule kann bis zu 4 verschiedene Kinderteams je Altersgruppe anmelden. Das bedeutet, dass ein 4er-Team an der Theorie teilnimmt, ein anderes 4er-Team am Konditionstest usw. Die Altersgruppen müssen genau eingehalten werden.
  • Die Namen werden vor jeder Bewertung ausgerufen.

 

EMPFEHLUNGEN FÜR ELTERN UND UNTERSTÜTZER (FANCLUBS):

  • Fanplakate basteln,
  • Flaggen,
  • Anfeuerung und Gesänge,
  • „musikalische Begleitung“ (Vuvuzelas, Trommeln, Rasseln usw.),
  • gemeinsames Outfit als Markenzeichen des Teams,
  • Familienmitglieder können einen Kuchen backen, der nach dem Wettkampf bei der Siegerehrung angeboten wird.

 

Befugten Nutzern stehen die folgenden Unterlagen zur Verfügung:

  • Organisationsvorschläge mit Empfehlungen für Wettbewerb, Schiedsrichter, Punkte, Coachen, Auslosung usw.
  • Empfehlungen für Material und Ausrüstung
  • Vorlagen für Bewerbungsformulare
  • Leitfäden für die Organisation von Schulveranstaltungen